Kläranlage Stöllnitz-Badow-Perlin

SONY DSC
SONY DSC

Die KA Stöllnitz-Badow-Perlin wurde im Jahre 2004 mit einer mechanischen und einer biologischen Behandlungsstufe mit Stickstoff- und Phosphoreliminierung nach dem SBR-Verfahren in Betrieb genommen. Die Kläranlage verfügt über 2 SBR-Reaktoren, in denen jährlich ca. 35.000 m³ Schmutzwasser des südlichen Verbandsgebietes aus den Gemeinden Krembz, Schildetal und Perlin gereinigt werden.

Die KA entspricht in seinem heutigen Zustand dem hohen technischen Standart in der Schmutzwasserbeseitigung und verfügt derzeit über eine genehmigte Reinigungskapazität von 2.000 Einwohnerwerten (EW).